VAP® steht für

Das von der AIRBUS Defence and Space GmbH (ehem. EADS) patentierte VAP®-Verfahren nutzt die Eigenschaften moderner semipermeabler Membransysteme in hochentwickelten textilen Verbünden, um ein Vakuum über die gesamte Bauteiloberfläche zu erzeugen. Dieser „Vacuum-Assist“ stellt sicher, dass Luft- und Gaseinschlüsse während der Harzinfusion zuverlässig und effizient abgesaugt werden.

VAP® – Funktionsweise

Der Vacuum Assisted Process (VAP®) ist ein Verfahren zur Herstellung von faserverstärkten Kunststoffbauteilen mittels Vakuuminjektion. VAP® arbeitet mit membranunterstützter Niederdruck-Infusionstechnik.

Bei dieser wird das zu infiltrierende Bauteil von einer gas- und luftdurchlässigen mikroporösen Membrane bedeckt, die eine Harzbarriere darstellt. Die Porengröße der Membrane ist so gewählt, dass Gas und Luft ungehindert in eine außerhalb der Membrane liegende äußere Kammer, in der ein Vakuum anliegt, abgeführt werden können.

Innerhalb der Membran zugeführtes Harz wird von dieser zurückgehalten und verbleibt in der so genannten Injektionskammer.

VAP® – Vorteile

 

VAP® – Patented from AIRBUS Defence & Space GmbH (formerly EADS) – German Patent DE 10013409 – Inventor: Stefan Utecht, Franz Stadler, Jürgen Filsinger, Torsten Lorenz

Materialrechner

Damit können Sie einfach und sicher rechnen

Mit dem von uns entwickelten Materialrechner können Sie einfach und sicher alle Komponenten für Ihren Prozess berechnen. Dabei können Sie Ihre individuellen Parameter eingeben und erhalten ein verlässliches Ergebnis für Ihre Maßnahmen. Das spart Zeit und damit Budget.

Vorgabewerte

Werte eingeben

Ergebnisse

Menü